Last Minute Seminare

Archiv für die „Allgemeines“ Kategorie

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Meine Antwort zur Blogparade gegen Schreibblockade

Von Henri Apell

Kerstin Hoffmann aka PR-Doktor hat eine Blogparade gestartet:schreibblockade

Es geht um das Thema "Schreibblockade" und was man da tun kann.

Ich blogge jetzt seit über sechs Jahren sehr regelmäßig und natürlich schwankt das manchmal mit den Ideen und auch mit der Lust am Schreiben.

Ich gehöre leider zu den Leuten, die ständig neue Ideen (manche nennen es auch "Spinnereien") im Kopf haben und sich nur zu gerne ablenken lassen. Aber ich schweife schon wieder ab .....


Mittwoch, 9. Oktober 2013

Der SEOKanzler steht zur Wahl – Köln fängt an

Von Henri Apell

Also mal ganz ehrlich: Unter des Suchmaschinenoptimierern, auch kurz SEOs genannt, gibt es schon schräge Typen. Und auch schräge Aktionen.

So wurde z. B. vor einiger Zeit der Begriff "Seophonist" erfunden und die SEOs dann aufgefordert, mit diesem Begriff auf dem ersten Platz bei Google zu landen. Dem Gewinner winkte ein  niegelnagelneues iPhone 5s und natürlich die Bewunderung der Szene. Was natürlich viel wichtiger ist.

Nun steht ein neuer Contest an.


Dienstag, 24. September 2013

Unabhängigkeitserklärung von Martin Betschart – Buchbesprechung

Von Henri Apell

"Warum mir niemand mehr vorschreibt, was ich sage, denke oder tue."betschart

Wow, so ein Satz zieht mich natürlich an. Wenn er dann noch von einem Autor kommt, dessen letztes Buch Ich weiß, wie du tickst mir außerordentlich gut gefallen hat, dann werde ich so richtig neugierig.

Martin Betschart ist Trainer, Erfolgscoach und Speaker, der sein Domizil in der Schweiz verlässt, um die kalten Wintermonate in seinem Haus in Thailand zu verbringen und sich auch mal in sein Apartment auf Mallorca zurückzieht, um neue Ideen auszubrüten.

Ansonsten hält er Vorträge vor ausverkauftem Haus und gibt Seminare. Außerdem schreibt er Bücher.

Seine Unabhängigkeitserklärung ist ein sehr persönliches Buch, in dem er viel über sich erzählt und man erfährt vor allem, wie er dahin gekommen ist, wo er heute ist.


Freitag, 19. Juli 2013

Als Coach oder Trainer ein externes Büro oder Homeoffice?

Von Henri Apell

Wenn man gerade frisch als Trainer oder Coach gestartet ist, nutzt man meist das Homeoffice für Büroarbeiten.

Räume für Trainings sind schnell in Hotels oder bei speziellen Anbietern gebucht und auch einen Coachingraum kann man leicht für einige Stunden buchen. Gerade in größeren Städten suchen Inhaber von Heilpraktikerpraxen oder Therapeuten immer mal wieder Mieter, die einen Raum nur für einige Stunden benötigen.

Doch wenn man dann mit seiner Tätigkeit immer größeren Erfolg hat, stellt sich die Frage, ob man ein Büro anmietet mit einem separaten Zimmer für Coachings, Supervision oder Trainings in kleiner Runde.


Montag, 24. Juni 2013

Der Weg zum Texter – Gastbeitrag von Holger Schossig

Von Henri Apell

Manchmal stelle ich auf meinem Blog interessante Menschen vor, die mir während meiner Tätigkeit begegnen. Heute ist es der Texter Holger Schossig:

Texter ist kein anerkannter Beruf, es gibt dafür keine Berufsausbildung, das heißt: Texter kann jeder. Wirklich?

Manche glauben das und das merkt man dann auch an der Qualität, die abgeliefert wird. Ergo: Es kann eben doch nicht jeder. Doch wofür braucht man Texter überhaupt und wie wird man zu einem guten Texter?