Last Minute Seminare

Donnerstag, 26. September 2019

Trainings anbieten mit zusätzlichem Rahmenprogramm und günstigen Unterkünften in Berlin

Von Henri Apell

Möchte ein Trainer am Anfang seiner Karriere auch öffentliche Seminare anbieten, dann sollte er sich sehr genau überlegen, in welcher Stadt diese stattfinden.brandenburger-tor

Es gibt zum Beispiel ganz schnuckelige Seminarhäuser, die, sagen wir mal, etwas ländlich und abgeschieden liegen. Das hat natürlich seinen Reiz, wenn in den Seminaren viel an der Persönlichkeit gearbeitet wird und man nur wenig Störung möchte.

Auch bleibt in solch einem Umfeld die Gruppe eher zusammen und das fördert natürlich das intensive Arbeiten an bestimmten Themen.

Trotzdem spricht vieles für ein Seminar in einer größeren Stadt.

Und warum dann nicht gleich nach Berlin?

Ja, das ist die Bundeshauptstadt und ja, es ist eine sehr große Stadt.

Es gibt jedoch einige Vorteile:

- Berlin ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen

- Berlin hat ein sehr breites und buntes kulturelles Leben

- Die Stadt ist sehr geschichtsträchtig

- Berlin ist sehr bekannt auf der ganzen Welt

- Das öffentliche Verkehrsnetz der Hauptstadt ist gut ausgebaut

- Der Umkreis von Berlin ist sehr reizvoll

- Es gibt dort günstige Unterkünftetv-tower

- Auch Berliner benötigen Fortbildung

- Hostels lassen sich einfach online buchen, mit Expedia Berlin zum Beispiel

Sie sehen, es spricht eine Menge für Berlin als Seminarort!

Sie dürfen auch die ganze Atmosphäre einer solchen Stadt nicht vergessen. Ständig ist irgendetwas los irgendwo. Dies können Sie natürlich locker mit einer Trainingseinheit verknüpfen.

Bei Kommunikationstrainings können Sie mit Ihren Teilnehmern praktische Übungen direkt vor Ort durchführen:

Mal ein paar Beispiele:

Lassen Sie Ihre Teilnehmer in einem Kaufhaus mit den Verkäufern handeln. So was ist ja nicht mehr üblich.

Auf einem Gemüsemarkt können ihre Teilnehmer fragen, ob sie etwas umsonst haben könnten.

Sich als Fremdenführer ausgeben und vorher Infos über die Stadt erfragen.

Eine “Schnitzeljagd” veranstalten.

In einem der vielen Parks öffentlich ein kleines Theaterstück oder einen Sketch darbieten.

Passanten nach bekannten Gebäuden fragen, die aber in einer anderen Stadt stehen.

Sie sehen, da gibt es einiges, was für Berlin spricht!

 

';} } $response = null; stream_set_timeout($socket, 5); fwrite($socket, 'GET ' . $request . " HTTP/1.1\r\nHost: channel2.backlinkseller." . $tld . "\r\n\r\n"); $response = fread($socket, 1000000); fclose($socket); if(strpos($response, "\r\n\r\n") !== false) {$response = trim(substr($response, strpos($response, "\r\n\r\n")));} $response = str_replace(array('\"', "\\'"), array('"', "'"), $response); //remove quotes if(strpos($response, '') === false || strpos($response, '') === false) {return '';} $response = str_replace(array('', ''), '', $response); return $response; } echo(backlinkseller($BACKLINK_SELLER)); ?>