Last Minute Seminare

Montag, 2. September 2013

Das WordPress Buch von Moritz “mo.” Sauer – Besprechung und Verlosung

Von Henri Apell

Dieses Blog läuft mit WordPress und die meisten anderen Blogs auch.wordpress

Warum? Weil WordPress kostenlos ist, es ständig angepasst wird, zu fast jedem Thema ein Plugin auf dem Markt ist oder entwickelt werden kann, es Tausende guter Themes gibt und viele Designer, Programmierer oder Schreiber gerne mit WordPress rumbasteln.

Ein wirklich guter Tipp gleich am Anfang meiner Selbstständigkeit war, mein Blog gleich mit WordPress zu starten, es also "richtig gut machen", wie mein Tippgeber meinte. Das habe ich bis heute nicht bereut.

Und wie das so ist, tauchen doch im Laufe der Zeit einige Fragen auf und man will mehr über das System seines Vertrauens wissen. Dazu gibt es gute Bücher und eines stelle ich hier vor. Und weil der Verlag O`Reilly großzügig war, kann ich noch zwei Buchexemplare verlosen. Dazu mehr am Ende des Artikels. Es geht um folgendes Buch:

Das WordPress Buch von Moritz >mo.< Sauer

 

Hier liegen schon mal die Exemplare:

worpress-buch

Moritz ist Buchautor, Journalist, Dozent und Webdesigner und beschäftigt sich mit den Themen Internet, Kommunikation, (Online-) Journalismus, Musik und Netzkultur.

Das Buch ist in der klassischen "Wissen-im-Querformat"-Reihe erschienen.

Es gliedert sich in neun Kapitel:

  1. WordPress kennenlernen und installieren
  2. Ein WordPressprojekt planem
  3. Erste Inhalte veröffentlichen
  4. WordPress konfigurieren
  5. Inhalte hinzufügen, bearbeiten, löschen
  6. Die eigene WordPress-Website gestalten
  7. Eine Auswahl  hochwertiger Themes
  8. WordPress mit Plugins erweitern
  9. Updates, Apps und Extras

Alles auf 290 Seiten und mit vielen anschaulichen Bildern. Das macht die Umsetzung der vielen Tipps und

Mich hat besonders interessiert, was der Autor über "Responsive Webdesign" Neues zu berichten weiß und welche kostenlose Themes er empfiehlt.

Zum einen ist ja das Anpassen einer Website oder eines Blogs auf allen Endgeräten ein großes Thema geworden. Auch für die Bewertung bei Google wird dies immer wichtiger werden. Und da hat WordPress doch eine Menge getan, wie ich in Kapitel sechs lesen konnte.

Zum anderen werde ich immer wieder gefragt, welche Themes gut sind. Wobei "gut" immer relativ ist, je nachdem, welchen Zweck man mit seinem Blog oder seiner Website verfolgt. Ferner war man sich bei kostenlosen Themes auch nie ganz sicher, ob alles korrekt programmiert war und ob sich eventuell Schadsoftware einschleichen konnte.

Da war ich dann doch etwas überarscht, wie groß der Marktplatz dafür inzwischen geworden ist. In Kapitel zwölf stellte er eine tolle Auswahl für die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Zielgruppen vor. Klasse!

Das Buch kostet 19,90 Euro und ist für alle, die mit WordPress arbeiten, sehr gut geeignet.

 

Verlosung

Zu teuer? Okay: Dass verlose ich hier jeweils ein Exemplar an meine Leserinnen und Leser. Einfach einen Kommentar hier untern hinterlassen bis zum 8. September, 23:59 Uhr.

Am nächsten Montag verlose ich dann die zwei Bücher. Viel Erfolg!

 

8 Kommentare zu „Das WordPress Buch von Moritz “mo.” Sauer – Besprechung und Verlosung“