Last Minute Seminare

Montag, 18. März 2013

Jungfräulich das erste Mal auf der SEO-Campixx und danach ist nichts mehr wie es mal war

Von Henri Apell

"Wie? Sie wollen Campen am Müggelsee?"campixx

Das fragte mich die Shuttlefahrerin, die mich von meinem Hotel in Berlin-Köpenik zur SEO-Campixx 2013 zum Hotel am Müggelsee fuhr. Ich gebe zu, der Name klingt ein bisschen nach Campen. "Nee", wollte ich schon sagen, "das ist eher so ein Bootcamp, die werden dort alle einige Tage gefangen gehalten, damit sie ihre sonst so gehüteten Geheimnisse nicht preisgeben. Wenn sie das nicht tun, werden sie abends mit Musik, Showeinlagen mit Berliner Schlagergrößen oder Rappern und ein klein wenig Alkohol so lange wach gehalten, bis sie reden."

Habe ich dann doch nicht gesagt .... "Ach, ich bin das erste Mal da, ich weiß auch nicht. Wahrscheinlich kommt das von dem Wort Camp, viele sind ja auch im Hotel dort untergebracht." Und dann war die Fahrt auch schon zu Ende. Ich war auf der Campixx 2013!

 

Der Panda allgegenwärtig

Und dann gleich der erste Schreck: Der Panda ist da zur Begrüßung. Also gleich weiter zur Anmeldung. Hier schon die erste positive Überraschung: Alles durchorganisiert, ohne Hektik, freundlich und kompetent, auf alle meine "Ich-bin-das-erste-Mal-auf-der-Campixx-Fragen" eine Antwort. Toll und Danke!campixx-panda

Diese zwei Tage hatten es in sich: Anspruchsvolle Workshops, kein Blabla sondern Insiderwissen, das auch durch Experimente und Auswertungen belegt wurden:

  • Was funktioniert gut beim Linkaufbau?
  • Welche Links wurde nach dem Panda-Update abgestraft?
  • Gute Ziele - gute Strategien - gute Ergebnisse
  • Onpage Optimierung
  • Besuchergenerierung
  • Conversion
  • Welcome to a Running System
  • WDF*IDF
  • Wikipedia-Links bekommen
  • Gute Blogbeiträge schreiben

Interessante Themen und geile Vorträge

Und das sind nur die Themen, die mich interessiert haben. Später beim Essen und im Gespräch mit anderen erfährt man dann, dass diese und jene Veranstaltung besonders "geil" war. Ein Wort, das gerne benutzt wurde: Geile Links, geile Inhalte, geile SEO-Texte .... Nicht alles war geil, nur weil es so genannt wurde und manch anscheinend prüde Veranstaltung entpuppte sich sich als Orgie. Und wenn wir schon beim Thema sind: Es gab auch Striptease und ich war überrascht über die Ehrlichkeit mancher "Master", wie die vortragenden liebevoll genannt wurden. Und ich frage mich: Wenn da ein Master ist, wo ist dann der Slave?campixx-schaubild

Offen wurde von den Referenten zugegeben, was nicht funktioniert hat, was in den Sand gesetzt wurde, was abging wie eine Rakete und sich dann als Rohrkrepierer entpuppte.

Coole Tools mit aussagekräftigen Auswertungen

Und auch Strategien, die erfolgreich waren und sind, wurden vorgestellt. Und das detailliert mit diversen Tools aufbereitet und belegt mit ellenlangen Auswertungen. Das Gute auf der Campixx: Vertreter aller wichtigen Recherchetools waren direkt vor Ort. Waren sie doch auch Sponsoren der Veranstaltung. Und die Tools kamen  zum großen Teil mit bemerkenswerten Ergebnissen daher. Für mich auf jeden Fall. So werden manche Aktionen plötzlich ganz plausibel und machen Sinn. Immer wieder interessant sind die Gewinner und Verlierer des Google-Updates und die Gründe dafür.

Es gab auch Erkenntnisse, die speziell nur für die Campixx dargeboten wurden und über die ich das Mäntelchen des Schweigens hülle. ein Beispiel: Dynamische Landingpages nach Karl Kratz. Wer mehr darüber wissen will, sollte eines seiner Seminare besuchen.

Volles Programm und volles Rohr

Allein das Programm sprengte schon meine Aufnahmekapazität und ich war am Abend platt. zum Glück wurde ich gewarnt von erfahrenen Campixxern, wie z. B. den Felix, den Mario Schröder, den Eisy oder den Berlintourist.

Alles kann man eh` nicht besuchen und was man halt nicht besuchen kann, da fragt man nach bei denen, die dabei waren. Außerdem werden nach und nach die Slides zu den einzelnen Veranstaltungen online gestellt. Darauf freue ich mich schon!

Rahmenprogramm mit Tapeart

Es gab am Abend ein voll gepacktes Rahmenprogramm mit Musik, die nicht jedermanns Geschmack traf. Muss auch nicht! Außerdem ein Kunstprogramm: Und zwar Tapeart: Berliner Künstler kreierten Firmenlogos und andere Kunstobjekte. In den Pausen habe ich manchmal begeistert zugeschaut, wie sie ihre Kunstwerke entwickelten.campixx-kunst

Das war eine Gratisschulung in Motivation, Engagement und Spaß an der Arbeit. Wie die Leute arbeiten, das erspart manchen Vortrag eines "Motivationsgurus". Die Jungs waren und sind klasse!

Bedanken möchte ich mich bei Marco Janck und seinem Team für die ganz hervorragende Organisation.

Und auch bei meinem "Sponsor" Andreas Mast. Ich habe das Ticket bei seiner Verlosung gewonnen. Vielen Dank, Andreas.

Und wo bin ich als nächstes? Im April bei der SMX in München. Auch die Tickets habe ich gewonnen. Ich werde berichten, versprochen!

4 Kommentare zu „Jungfräulich das erste Mal auf der SEO-Campixx und danach ist nichts mehr wie es mal war“