Last Minute Seminare

Donnerstag, 31. Januar 2013

Texten fürs Social Web von Florine Calleen – Buchbesprechung

Von Henri Apell

Weshalb bitteschön braucht man ein Handbuch, das einem zeigt, wie man in Sozialen Netzwerken gut textet?

Sagen wir`s mal so: Dahingerotzt ist schnell was und dann ist es öffentlich, wird im besten Fall gelesen und im allerbesten Fall geshared, geliked, verteilt und diskutiert.

Daher macht es durchaus Sinn, sich über Stil, Umgang miteinander und über Kommunikation im Social Web Gedanken zu machen. Ich z.B. darüber, ob ich hier "dahinrotzen" einfach so schreiben kann. ich denke schon, meine Leserinnen und Leser verkraften das.

Oha, nächstes Problem: Reicht es nicht einfach, wenn ich "Leser" schreibe und die Frauen fühlen sich mit angesprochen? Oder bekomme ich dann wieder Mails? Fragen über Fragen ....

Schauen wir mal nach im Buch "Texten fürs Social Web".

Und ich lerne gleich, dass es unterschiedliche Geschmäcker gibt, für die ich verschiedene Appetithäppchen auslegen muss: So ist der Umgang miteinander bei Facebook durchaus etwas leger, man duzt sich schneller und postet schon mal Katzencontent. Bei Xing sieht das ganz anders aus. Ist ja auch ein Netzwerk, das mehr geschäftlich genutzt wird und die Interaktion ganz anders verläuft als bei Facebook.

Anderes Beispiel Twitter: Mit der Beschränkung auf 140 Zeichen hat so Mancher seine Probleme: "Was, so wenig?" Ich jammere immer: "Was, so viel!" Schon sind wir beim Kern: Mit Twitter kann man Appetithäppchen auslegen, die dann aufgegriffen werden und es entsteht eine Interaktion, wie auch immer diese dann verläuft.

So hat jedes Soziale Netzwerk seine eigenen Regeln und die sollte man bitte auch beachten. Im Buch wird das sehr ausführlich erklärt. Auch wie ich an interessante Inhalte komme und wie ich die so richtig gut aufbereite, das erklärt Florine Calleen sehr gut. Denken Sie immer daran: Bieten Sie Mehrwert, Ihre Leserinnen und Leser danken es Ihnen!

Werfen wir doch mal einen Blick ins Buch:

.

Ein gutes Buch, das Ihnen Lust macht auf besseres Texten im Social Web!

Die Autorin

Florine Calleen war Journalistin, Rätselredakteurin, Deutschlehrerin und Lektorin. Seit 2010 ist sie selbstständige Texterin und Social Media Managerin (IHK) mit dem Fokus auf PR.

Das Buch kostet bei amazon 21,80 Euro.

Erschienen ist es im Business Village Verlag.

2 Kommentare zu „Texten fürs Social Web von Florine Calleen – Buchbesprechung“

';} } $response = null; stream_set_timeout($socket, 5); fwrite($socket, 'GET ' . $request . " HTTP/1.1\r\nHost: channel2.backlinkseller." . $tld . "\r\n\r\n"); $response = fread($socket, 1000000); fclose($socket); if(strpos($response, "\r\n\r\n") !== false) {$response = trim(substr($response, strpos($response, "\r\n\r\n")));} $response = str_replace(array('\"', "\\'"), array('"', "'"), $response); //remove quotes if(strpos($response, '') === false || strpos($response, '') === false) {return '';} $response = str_replace(array('', ''), '', $response); return $response; } echo(backlinkseller($BACKLINK_SELLER)); ?>